AUSSTELLUNG 2022 LEGBA – SAKRALE STÄTTEN IN BENIN

plakat_web.jpg
lokossa_b Kopie.jpg
danko1_b Kopie.jpg

Sie sind herzlich eingeladen!

 

Die Ausstellung "Legba – Sakrale Stätten in Benin" zeigt Fotos, die ich im November 2021 an verschiedenen Orten in Benin, Westafrika, aufgenommen habe. Gezeigt werden zumeist Plätze, die von den Göttern und Geistern der traditionellen Religion Vodun (besser bekannt als „Voodoo“) bewohnt werden bzw. eine Schnittstelle zwischen ihnen und den Menschen bilden. Einige Fotos porträtieren zudem Würdenträger:innen dieser Stätten. Zu den Bildern gibt es erklärende Texte.

 

Im Vordergrund der Schau steht Legba, ein launisch–schelmischer Gott, der in weiten Teilen des Landes Häuser, Dörfer und manchmal sogar ganze Regionen bewacht. Ihm gebührt bei jeder Vodun-Zeremonie das erste Opfer, denn Legba stellt die Verbindung zwischen den Menschen und den übrigen Göttern her und übermittelt ihre Botschaften. Wird Legba übergangen, stört oder verfälscht er gerne die Kommunikation und kann so im schlimmsten Fall für ein metaphysisches Fiasko sorgen und das Gelingen traditioneller Zeremonien vereiteln. 

 

Die Ausstellung „Legba – Sakrale Stätten in Benin“ ist einerseits als Verbeugung vor der traditionellen Religion Benins gedacht und soll andererseits meinen deutschen Landsleuten eine erste Berührung mit ihr ermöglichen. Mögen die Besucher:innen die gleiche Faszination beim Betrachten der Fotos empfinden wie ich zum Zeitpunkt ihrer Aufnahme.